Nachrichten

ICAN sieht sich im Kampf gegen Atomwaffen bestärkt

ICAN sieht sich im Kampf gegen Atomwaffen bestärkt

Seit Jahren engagiert sich der Friedensforscher Sascha Hach gegen die Atomkriegsgefahr, mit der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen. Wir haben die deutsche Gruppe der nun mit dem Nobelpreis geehrten Organisation in ihren Berliner Büros besucht. Auf der Auszeichnung ausruhen wollen sie sich nicht.

Weiterlesen
Montag, 11. Dezember 2017

Daily Navigator: Habeck will Grünen-Chef werden, das Müll­pro­blem der Deutschen und Öko-Lügen analysiert



der Navigator von heute fühlt sich beinahe nach Entschleunigung am Wochenende an, denn gleich drei längere Artikel und Analysen sind uns zu unseren Themen aufgefallen. Da wäre die informative Gletscher-Reportage vom Deutschlandfunk und die Müll-Analyse von dessen Partnersender Deutschlandfunk Nova – und da wäre eine lange und ziemlich erbarmungslose Abrechnung mit dem Öko-Sektor aus dem Manager Magazin.

Top-Nachricht des Tages ist aber, dass einer der derzeit beliebtesten Politiker der Partei versuchen will, Chef der Grünen zu werden: Robert Habeck kündigte seine Kandidatur für die Wahl zum Parteivorsitzenden Ende Januar an. 

Empfehlen wollen wir auch unseren eigenen Bericht zum Besuch im Berliner Büro von ICAN. Die internationale Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen hat gestern den Friedensnobelpreis übergeben bekommen – uns erzählte Sascha Hach, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der deutschen Sektion, wie er und seine Mitstreiter die Deutschen wach rütteln wollen.

Auf geht’s also mit unserem ersten vollgepackten Newsüberblick für diese Woche. Morgen sind wir wie gewohnt zurück. Bis dahin!

Das Team vom Navigator

Schließen
emoji

Robert Habeck will Grünen-Chef werden

mehr

Schleswig-Holsteins Umweltminister und Vize-Ministerpräsident Robert Habeck will Bundesvorsitzender seiner Partei werden und im Januar auf diesem Posten Cem Özdemir beerben. Er tritt nicht noch einmal an. Habeck, der für viele als Shootingstar seiner Partei gilt, kündigte seine Ambitionen in einem Interview mit der taz an. Darin spricht er von der Chance, dass die Grünen „eine bindende Kraft in der linken Mitte“ werden könnten. Auch im Interview mit dem Bericht aus Berlin bekräftigte er zudem, dass er die Flügelkämpfe zwischen Fundis und Realos beenden möchte. Auch die Brandenburger Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock kündigte ihre Kandidatur an.

taz-Interview, 5 Minuten Lesezeit
emoji

VW-Chef fordert Ende von Dieselbevorzugung

mehr

Umweltverbände fordern es schon lange, jetzt bekommen sie unerwartete Schützenhilfe: VW-Chef Matthias Müller hat sich in einem Interview mit dem Handelsblatt (dort hinter Paywall, zusammengefasst bei Spiegel Online) für den Abbau der Steuervorteile beim Diesel ausgesprochen. Viele Beteiligte ringen darum, wie sich künftig Fahrverbote in deutschen Städten verhindern lassen. Müllers Idee ist es deshalb, das Geld besser in die Förderung umweltschonender Antriebstechniken zu investieren. Er fordert beispielsweise zusätzliche staatliche Anreize und Investitionen bei Elektroautos. 

Bericht, 4 Minuten Lesezeit
emoji

Über deutsche Probleme bei der Müllverbrennung

mehr

Deutschland ist zwar häufig stolz auf seinen Status als Mülltrennermeister und vieles wird hierzulande recycelt – aber viel Müll wird eben auch verbrannt. Die Asche und Schlacken, die danach übrig bleiben, sind ein Problem. Allein fünf Millionen Tonnen Schlacken fallen jährlich an. Deutschlandfunk Nova geht dem Thema im Grünstreifen einmal nach und liefert zum Audioclip auch einen guten Hintergrundartikel mit weiteren Links.

Interview, Zusammenfassung und Audioclip, 11 Minuten Hörzeit
emoji

Heute ist Internationaler Tag der Berge

mehr

Die Vereinten Nationen haben den 11. Dezember zum Internationalen Tag der Berge erklärt. Er soll das Bewusstsein für Probleme in den Bergwelten schärfen. Der Deutschlandfunk berichtet deshalb in einer Reportage vom Aletschgletscher in der Schweiz. Der ist zwar mit 23 Kilometern immer noch der längste Gletscher der Alpen, aber allein in den letzten 40 Jahren ist er um 1.300 Meter kürzer geworden – und der Rückgang beschleunigt sich.

Reportage und Audioclip, 15 Minuten Hörzeit
emoji

Wie im Öko-Sektor gelogen wird

mehr

Das Manager Magazin hat in seiner Ende Oktober erschienenen Ausgabe auf breiter Front mit dem Öko-Sektor abgerechnet. Der umfangreiche Artikel blickt unter anderem kritisch auf Windkraft, Elektroautos, Stromanbieter und Investment-Fonds. Er ist nun auch komplett online lesbar. 

Analyse, 14 Minuten Lesezeit

Menschen am Montag: Hartmut Herrmann

Hartmut Herrmann ist seit knapp zwanzig Jahren Professor für Atmosphärenchemie an der Universität Leipzig. Dort haben er und seine Kollegen nun etwas Neues geschaffen: ein Gebäude, das Atmosphären simulieren kann.

Im Frühjahr soll die Doppelkammer einsatzbereit sein; sie funktioniere „wie ein großes Solarium“, erklärt Herrmann im Gespräch mit der taz. Im Inneren könne beispielsweise die Atmosphäre von Peking simuliert werden, um so neue Kenntnisse in der Bewältigung von Feinstaub zu gewinnen. 

Daily Navigator abonnieren?

Nachrichten

Neue Ausgabe
/
06.Dez 2017

Ein­zel­kämp­fer: Wo ein Mensch allein reicht, um Ver­än­de­run­gen anzustoßen

Einzelkämpfer: Wo ein Mensch allein reicht, um Veränderungen anzustoßen
Die Welt steuert in die falsche Richtung, und allein kann man nichts dagegen tun – so fühlt es sich oft an. Aber stimmt das? Ob auf der Straße, im Knast oder am Kabinettstisch: Wir zeigen in unserer aktuellen Ausgabe Menschen, die ihren Weg gehen und etwas verändern. Lassen Sie sich mitreißen!
Diesel-Werbung
/
28.Nov 2017

BMW: Freude am Flunkern

BMW: Freude am Flunkern
Der Münchner Autobauer präsentiert sich als Saubermann in einer Branche auf Abwegen. In einer Anzeigenkampagne machte sich der Konzern nun an die Rehabilitation des Dieselmotors und stilisierte diesen zum Klimaretter. Das können wir so nicht stehen lassen. Schließlich sind auch die meisten BMW-Neuwagen noch immer viel zu dreckig – und verbrauchen viel zu viel Sprit.
Diesel-Skandal
/
05.Dez 2017

Um­welt­hil­fe: Auch BMW trickst bei der Ab­gas­rei­ni­gung

Umwelthilfe: Auch BMW trickst bei der Abgasreinigung
Im Dieselskandal waren dem bayerischen Autokonzern bisher keine Softwaretricksereien nachgewiesen worden. Nun hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Stickoxid-Emissionen eines BMW gemessen – und wirft dem Autobauer vor, das Abgas nicht korrekt zu reinigen, sodass die Werte deutlich erhöht sind. BMW weist die Vorwürfe zurück.
Weltklimakonferenz
/
17.Nov 2017

„Die reichen Länder drücken sich vor ihrer Ver­ant­wor­tung“

„Die reichen Länder drücken sich vor ihrer Verantwortung“
Jan Kowalzig, Referent für Klimawandel und Klimapolitik bei Oxfam, war zwei Wochen lang auf der COP23 in Bonn. Seine Bilanz ist durchwachsen: Insbesondere bei der Erstellung eines Regelbuchs für die Umsetzung des Pariser Abkommens seien die Verhandlungen gut vorangekommen. Von Deutschland sei ein positives Signal ausgegangen – und ein fatales.
Mehr davon? Schauen Sie in unserem Nachrichten-Archiv vorbei.
Weiterlesen

Wie High-Tech
den Biolandbau
vor­an­bringt

Ein Besuch in einem der größten
ökologischen Betriebe Deutschlands

Weiterlesen

„Wir
müssen mehr reden
und zuhören“

Nazhat Shameem Khan, Chefunterhändlerin beim Klimagipfel, über ihre Verhandlungsstrategie

Weiterlesen

Jeder Gang ein Experiment

Das Berliner Sterne-Restaurant „einsunternull“
hat eine Vision: kompromisslose Nachhaltigkeit.
Dafür mutet es seinen Gästen einiges zu

Weiterlesen

Wöchentlichen Newsletter bestellen?

Europa:
Kontinent Utopia

Wovor müssen wir uns fürchten?
Worauf dürfen wir hoffen?
Die Reporterin Lena Niethammer, 27, ist in die Zukunft gereist: zur Jugend, die Europa gestalten wird

Weiterlesen

Film
ab!

Alle Videos des Greenpeace Magazins gebündelt auf einer Seite

Weiterlesen

Geht doch!

Greenpeace Magazin - Geht doch: Mehr E-Auto wagen

Mehr E-Auto wagen

Deutschland: Die Umweltprämie für Elektroautos nimmt Fahrt auf

Greenpeace Magazin - Geht doch: Zeitbomben auspumpen

Zeitbomben auspumpen

Norwegen: Das skandinavische Land lässt Schiffswracks auspumpen, bevor sie bersten

Greenpeace Magazin - Geht doch: Giftfrei brutzeln

Giftfrei brutzeln

Hawaii: Wie die Inselkette Fische und Korallen vor Schäden durch Sonnencreme schützen will